Erfolgreiche Woche für die SuS-Teams

von Lars Herrmann

Hinter den SuS-Fußballteams liegt eine sportlich erfolgreiche "englische" Woche. Beide Herren-Mannschaften gewannen ihre Partien, und die F-Jugend belegte beim Turnier in Venne den zweiten Platz.

Die "Erste" mühte sich am Dienstag zu einem 2:1 (1:0)-Arbeitssieg gegen den TV 01 Bohmte II. Die Gastgeber waren durch ein Eigentor in Führung gegangen, mussten aber kurz nach dem Seitenwechsel den Ausgleich hinnehmen. Mario Flohre erzielte das Siegtor nach 76 Minuten. Ein wichtiger Erfolg, um den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse zu sichern. Am Sonntag (15 Uhr) ist Tabellenführer BW Hollage II am Farnbrink zu Gast. Der Spitzenreiter hat 23 der 26 Partien gewonnen und erst einmal verloren.

Das Derby der "Zweiten" am Mittwoch war das Duell der Gegensätze: Gastgeber Vehrte hatte nach der Winterpause noch kein Spiel gewonnen (drei Unentschieden, zwei Niederlagen), der SV Concordia Belm-Powe III hatte nach fünf Siegen in Folge (und einem 6:2 bei Spitzenreiter Ostercappeln, das in der zweiten Hälfte abgebrochen werden musste) reichlich Selbstvertrauen. Doch der SuS lag schon zur Pause 2:0 in Führung, weil die Gäste Chancen ungenutzt ließen und sich in der Abwehr zweimal wenig clever anstellten: Christian Kleine profitierte beim 1:0 von den Abstimmungsfehlern der Hintermannschaft (31. Minute), das 2:0 wenige Minuten später erzielte Nico Beier vom Elfmeterpunkt nach einem Foul am linken Strafraumeck. Zwar drückte Belm nach der Pause auf den Anschlusstreffer. Aber Marc Müller erzielte bei seinem Comeback nach fast einem Jahr Verletzungspause das 3:0 (91.). Gino Weiland hatte ihn mit einem langen Ball geschickt, Müller startete aus der eigenen Hälfte, umkurvte den Belmer Torhüter und schob zur Vorentscheidung ein. Aus dem Gewühl nach einer Ecke fiel dann noch der Ehrentreffer (94.).

Die F-Jugend war am Donnerstag mit nur acht Kindern beim bestens organisierten Turnier in Venne angetreten. Trotzdem erreichte die U9 (Jahrgänge 2015 und 2016) vier Siege und musste sich nur dem Hunteburger SV geschlagen geben. 12 Punkte und 10:2-Tore bedeuteten den zweiten Platz hinter dem HSV.

Zurück