1. Herren des SuS Vehrte feiert den Aufstieg

von Britta Hofmann

1. Herren des SuS Vehrte feiert den Aufstieg in die Kreisliga Süd

Rückkehrer Daniel Plümer und Julian Heuer verstärken den SuS

Vehrte. Die 1. Herren des SuS Vehrte hat sich nach einem hart umkämpfen Aufstiegsrennen am vorletzten Spieltag mit einem 6:1 Auswärtserfolg bei Viktoria Gesmold III die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse Süd B gesichert. Damit feiern die Vehrter nach 5 Jahren Abstinenz den Wiederaufstieg in die Kreisliga Süd.

Ein Blick auf die Zahlen zeigt die Dominanz des SuS in dieser Saison. Die Vehrter sind seit dem 1. September 2018 in der Liga ungeschlagen (21 Siege, 3 Unentschieden) und können nach 29 Spieltagen ein Torverhältnis von 131:28 aufweisen. Mit Lukas (25 Tore) und Henri Meier zu Farwig (17 Tore) sowie Frederik Kuschel (25 Tore) und Gereon Wellmann (24 Tore) haben gleich vier Vehrter einen Platz unter den Top-10-Torjägern der Liga.

Nach den Aufstiegsfeierlichkeiten kann sich die 1. Herren auf ein spannendes Jahr in der Kreisliga Süd freuen. Sollten die aktuellen Fusionspläne des Verbandes umgesetzt werden, hat man dort die Möglichkeit in der nächsten Saison um die Qualifikation für die zweigleisige Kreisliga mitzuspielen.

Dabei sollen auch die Rückkehrer Daniel Plümer und Julian Heuer helfen. Beide Spieler wechseln zur kommenden Saison zurück an den Farnbrink und verstärken den ohnehin schon sehr gut besetzten Angriff des SuS. Beide lernten in Vehrte das Fußballspielen. Plümer wechselte 2015 in die Bezirksliga zu den Sportfreunden Lechtingen und gehört dort mit 15 Treffern in dieser Saison zu den Toptorjägern der Liga. Heuer gehört zu den Stammkräften bei Viktoria GM-Hütte und hat es in der letzten Saison sogar auf 24 Einsätze in der Landesliga (2 Tore) gebracht.

„Wir setzen in Vehrte seit jeher auf Eigenwächse. Da freut es uns natürlich umso mehr, wenn zwei „Ur-Vehrter“ mit viel höherklassiger Erfahrung zu uns zurückkommen wollen. Die beiden Spieler werden den ohnehin schon sehr talentierten Kader gut ergänzen. Wir werten das auch als Zeichen für die gute Arbeit, die hier im Verein von allen geleistet wird, vom Vorstand bis zum Platzwart.“, erklärt Trainer Marcel Brinkmann.

Neben den beiden externen Neuzugängen stoßen die A-Jugendlichen Felix Glandorf, Paul Siek, Jannis Oberwestberg und Nils Kohlmeyer zum Kader der 1. Herren dazu. Die Nachwuchsspieler können sich dabei auch auf die Führungsqualitäten von Routinier Gereon Wellmann verlassen, der ebenfalls für ein weiteres Jahr dem SuS erhalten bleibt. Mit aktuell 136 Toren und 72 Vorlagen in 166 Spielen ist Wellmann der erfolgreichste Vehrter seit Beginn der Fupa-Datenerfassung.

Foto: Peter Gürtler

 

Zurück