SuS erkämpft 3:2 Heimsieg

von Britta Hofmann

SuS erkämpft 3:2 Heimsieg

Auch wenn einige Zuschauer sich nach dem zwischenzeitlichen 0:2 für die Gäste aus Melle verwundert die Augen rieben (im Hinspiel konnte Vehrte noch 11:0 siegen), wussten wir, dass wir eigentlich gewarnt waren. Die Gäste kamen mit einer nahezu komplett neuen Mannschaft, samt Trainerteam, angereist und erzielten bereits in den Vorwochen deutlich bessere Ergebnisse als im Hinspiel.

Nach dem 0:2 Rückstand konnten wir noch vor der Pause auf 1:2 verkürzen und das Ding in der zweiten Halbzeit mithilfe von viel Kampf und Einsatz komplett drehen. Erklärungen für die Anfangsschwierigkeiten können sicherlich die neue gegnerische Mannschaft, die vielen Ausfälle oder die schweren Beine aufgrund der englischen Woche sein. Man muss aus diesem Spiel jedoch mitnehmen, dass es gegen keine Mannschaft mit weniger als einhundert Prozent reicht. Mit diesem Denkzettel geht es nun in die Vorbereitung auf das Spiel gegen Neuenkirchen am kommenden Samstag.

Spielbericht SuS Vehrte - SV Tuerkspor Melle

 

Zurück