FuPa Sommercheck: Trainer Marcel Brinkmann im Interview

von Britta Hofmann

 
FuPa Sommercheck: SuS Vehrte
Trainer Marcel Brinkmann im Interview
 
Neu-Trainer Marcel Brinkmann gibt im FuPa Sommercheck einen Ausblick auf die neue Saison: SuS Vehrte wurde in der letzten Saison Dritter in der 1. Kreisklasse Süd B. Trainer Marcel Brinkmann hat uns im Rahmen des Sommerchecks ein paar Fragen beantwortet:
 
Welche Erkenntnisse und Erfahrungen nehmt ihr mit aus der letzten Saison?
In der letzten Saison haben wir viele langzeitverletzte Leistungsträger kompensieren müssen. Absolute Stammkräfte wie Freddy Kuschel, Markus Moormann, Damian Gürtler und Timo Niebrügge fielen monatelang aus. Dennoch haben wir eine sehr gute Saison gespielt und bis zum letzten Spieltag die Chance auf den Relegationsplatz gehabt. Das haben wir auch den tollen Leistungen unserer Nachwuchsspieler um Gabriel Placke und Henri Meyer zu Farwig zu verdanken. Leider hat es am Ende nicht für den Aufstieg gereicht, vor allem weil uns in den entscheidenden Rückrundenspielen die notwendige Erfahrung und Ruhe gefehlt hat. Daraus haben die Jungs viel gelernt. Aus meiner Sicht hat uns diese Erfahrung als Team noch stärker gemacht. Davon werden wir diese Saison profitieren.
 
Gibt es zur neuen Saison Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?
Nach dem Ausscheiden von Jörg Plümer, mit dem ich in den letzten Jahren die Mannschaft zusammen trainiert habe, konnten wir das Trainerteam um drei neue Mitglieder verstärken, die mit dem Verein und der Mannschaft eng verbunden sind. Mit Jannik Loch konnten wir den bisherigen A-Jugend Trainer der SG Belm/Vehrte gewinnen, der viele unserer jungen Spieler schon im Jugendbereich trainiert hat und sehr gut in unser taktisches Konzept passt. Hinzu kommen mit Nico Lange und Tobias Hackmann zwei erfahrene ehemalige SuS-Spieler. Nico Lange ist in erster Linie für die Fitness der Jungs zuständig. Tobias Hackmann kümmert sich vordringlich um unserer beiden jungen Torhüter.

Auf dem Platz haben wir uns auch diese Saison durchweg vereinsintern verstärkt. Zum einen rücken mit Micha Jansing und Tim Schumacher zwei Leistungsträger der 2. Herren zu uns auf. Zum anderen kommen mit Lukas Meier zu Farwig und Jan-Erik Schötz zwei sehr talentierter Spieler aus der A-Jugend zu uns. Alle Neuzugänge haben sofort den Kampf um die Stammplätze angenommen und steigern die Qualität der Mannschaft sichtbar.
 
Wo gibt es in eurer Mannschaft Verbesserungspotenzial?
Spielerisch und taktisch gehören wir sicherlich zu den absoluten Topmannschaften in der Liga. Jedoch haben wir in der letzten Saison gelegentlich Probleme mit unserem physischen Auftreten gehabt. Da waren wir zum Teil körperlich nicht präsent genug. Daran haben wir in der Vorbereitung hart gearbeitet und auch taktisch einige Anpassungen vorgenommen. Die bisherigen Testspiele zeigen, dass wir da auf einem guten Weg sind.
 
Gibt es ein besonderes Highlight in der Vorbereitung auf die neue Saison?
Das Highlight der Vorbereitung war sicherlich das zweitägige Trainingslager. In den dortigen fünf Einheiten konnten wir nicht nur gezielt taktische Elemente trainieren, sondern auch als Team noch weiter zusammenwachsen.
 
Welche Ziele strebt ihr in der neuen Saison an?
Nach der knapp verpassten Relegation im letzten Jahr, möchten wir natürlich auch diese Saison wieder alles daran setzen, den Sprung zurück in die Kreisliga zu schaffen. Das Team hat den Willen und die Qualität. Den Rest müssen wir uns in jedem einzelnen Saisonspiel hart erarbeiten.

Darüber hinaus möchten wir das ortsinterne Interesse an der Mannschaft weiter steigern. Hier haben wir mit toller Unterstützung des 2. Vorsitzenden Heinz Wirtz einige Dinge bereits angestoßen.
 
Welches Team aus eurer Liga könnte für eine Überraschung sorgen?
Ich denke, dass es auch diese Saison wieder einen harten Kampf um den Aufstiegsplatz geben wird. Westerhausen, Buer und Bissendorf haben sicherlich die Qualität bis zum Schluss um den Aufstieg mit zu spielen, auch wenn ihnen das letzte Saison nicht gelungen ist. Interessant wird auch zu sehen sein, wo sich Schledehausen und Melle Türkspor nach dem Abstieg aus der Kreisliga einsortieren werden.
 
Auf welches Spiel / welche Spiele freut ihr euch am meisten und warum?
Die Spiele gegen Buer und Westerhausen werden von den Jungs wahrscheinlich am meisten erwartet, da wir dort im letzten Jahr in der Rückrunde den Relegationsplatz verspielt haben. Dafür wollen wir natürlich Revanche nehmen.
 
Vielen Dank!
 
Quelle:
 
 

Zurück