Herzlich Willkommen...

beim Spiel- und Sport 1920 e.V. Vehrte

Auf den folgenden Seiten stellen wir neben unseren sportlichen Angeboten auch unseren Verein und aktuelle Aktivitäten vor. Zu den einzelnen Sportangeboten werden die Abteilungen, Mannschaften, Trainer/innen und Übungsleiter/innen vorgestellt.

Bei Interesse nutzen Sie/nutzt Ihr bitte das Kontaktformular am Ende jeder Seite oder sprechen/sprecht die Abteilungs- oder Mannschaftsbetreuer/innen direkt an.

Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden der Homepage des SuS Vehrte!

Der Vorstand und alle Mitglieder

Aktuelles

Alt-Herren-Turnier 2019

von Britta Hofmann

SuS Vehrte Fußballabteilung startet mit „Alt-Herren-Turnier“ in das neue Jahr

Die Fußballer der Alten Herren des SuS Vehrte laden im kommenden Jahr zum Hallenturnier in die Sporthalle nach Belm, Heideweg 25, ein. Das Turnier findet am Sonntag, 06. Januar 2019 ab 11:00 Uhr statt.

Teilnehmende Mannschaften sind der FC Bissendorf, TSG Burg Gretesch, TSV Wallenhorst, Sportfreunde Lechtingen, Concordia Belm-Powe, BW Hollage, Preußen Lengerich sowie der Gastgeber SuS Vehrte. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. „Wir würden uns über eine gute Resonanz bei dieser Veranstaltung freuen“, so Jens Koopmann 1. Vorsitzender des SuS Vehrte.

 

 

Weiterlesen …

Fit&Fun Kids“ starten mit Mannschafts-Trikots in die neue Saison

von Britta Hofmann

„Team und Betreuer“: v.l.n.r. Stefan Meyering (Betreuer), die „Fit&Fun Kids“ in ihren neuen Laufshirt und Holger Küthe, Mitarbeiter des Autohauses Härtel

„Fit&Fun Kids“ des SuS Vehrte starten mit Trikots in die neue Laufsaison

Am 21. Oktober 2018 war es soweit: Die Ossen-Cross-Lauf-Saison startete und die „Fit&Fun kids“ vom SuS Vehrte waren diesmal mit ihren neuen gelben Laufshirts an den Start gegangen. Die Idee dazu entstand bei den Eltern der Kinder und dem Betreuerteam Stefan und Frauke Meyering am Rande einer Veranstaltung im letzten Jahr. Durch den engagierten Vater, Holger Küthe, entstand die Vermittlung zum Autohaus Härtel aus Osnabrück, als möglichen Sponsor. Die Firma Härtel ist der langjährige Arbeitgeber von Holger Küthe und das Autohaus erklärte sich gerne bereit, das Vorhaben „Trikotkauf“ zu unterstützen. „Wir sind dem Autohaus Härtel für die Unterstützung sehr dankbar“ erklärte der 2. Vorsitzende Heinz Wirtz. „Die finanzielle Unterstützung von Unternehmen, sind für Vereine ein wichtiger Faktor, um Vereinsarbeit angesichts des demografischen Wandels möglich zu machen“ so Wirtz weiter.

Die „Fit&Fun Kids“ trainieren immer sonntags von 10:30 – 11:30 Uhr. Der Sportverein SuS Vehrte bietet Kindern (Jungen und Mädchen) im Alter von 8 – 13 Jahren dieses Sportangebot. Im Vordergrund stehen Spass, Spiel und Freude an Bewegung. Es umfasst verschiedene Ballsportarten und Fitnesstraining. Die Kinder treffen sich bei gutem Wetter auf dem Sportplatz (Farnbrink) und bei Regenwetter findet das Training in der Sporthalle (Vehrter Kirchweg) statt (Text und Foto: Britta Hofmann).

 

Weiterlesen …

7:0 - Perfekter Tag für den SuS

von Britta Hofmann

Foto: Peter Gürtler

Perfekter Spieltag für den großen SuS 

Am Sonntagnachmittag des 11.11. konnte das Team der Ersten Herren zuhause einen 7:0 Kantersieg einfahren. Zu Gast war die in dieser Saison stark aufspielenede Mannschaft von Viktoria Gesmold III.

Wir lieferten genau das, was wir uns vorgenommen hatten: Über die kompletten 90 Minuten ein engagiertes und konzentriertes Spiel. Der Gast wurde zu keinem Zeitpunkt gefährlich, da jeder Vehrter die Zweikämpfe annahm, Laufbereitschaft zeigte und der taktischen Marschroute des Trainerteams folgte. Footballleaks behauptet aus der Kabine die Sätze "Wenn wir hinten sicher stehen und keins kassieren, gewinnen wir das Spiel. Vorne machen wir die Tore immer!" aufgeschnappt zu haben. Eine treffende Zusammenfassung der Partie.

Noch besser wurde der Tag als bekannt wurde, dass gleich beide Konkurrenten um den Titel ihre Spiele verloren hatten. Uli Hoeneß würde sagen "Wir sind Erster, oder nicht?", der große SuS weiß aber besser: Wir halten den Druck hoch und lauern auf weitere Patzer der Konkurrenz.

Weiterlesen …

Silber für Ingrid Müssen!

von Britta Hofmann

Bild und Text: Britta Hofmann

Silber für Ingrid Müssen (SuS Vehrte) bei den Dt. Meisterschaften im Orientierungslauf

Ingrid Müssen gewinnt die Silbermedaille bei den Dt. Meisterschaften

Ingrid Müssen startete Ende September zu den Deutschen Meisterschaften nach Langenhain am Taunus. Die Nassauer Schweiz zeigte sich bei sonnigem Herbstwetter von seiner besten Seite. Die Wettkampstrecke führte durch einen schönen Wald mit einer Zielwiese und einer Aussicht auf die Skyline von Frankfurt. Der Ausrichter des Wettkampfes, der OLF Mainz, bot für alle Starterinnen und -starter abwechslungsreiche Strecken, die Kondition und Konzentration erforderten. Orientierungslauf - kurz: OL - ist eine Natursportart, die Körper und Geist gleichermaßen fordert. Mit Karte und Kompass versuchen Orientierungsläuferinnen und –läufer, Posten anzulaufen. Orientierungslauf wird nicht nur im Wald, sondern auch in der Sprintvariante in Städten und Parks sowie auf dem Mountainbike und im Winter auf Skiern ausgetragen. Zudem gibt es mit dem Trail-O auch eine Variante, die es körperlich Beeinträchtigten ermöglicht, OL zu betreiben. Die Vehrteranerin Ingrid Müssen hatte in der Klasse D65 (Seniorinnen) 4,6 km in Luftlinie gerechnet und 200 Höhenmeter zu bewältigen. Da galt es viel Steigung zu überwinden. Für die erfahrene Läuferin war das kein Problem und sie meisterte dieses in einer tollen Form. Durch ihre gute Vorbereitung auf diesen Wettkampf wurde sie schließlich Zweite und gewann in ihrer Klasse die Silbermedaille. Ingrid Müssen ist 5-fache Mutter und hat 16 Enkelkinder. Die Familie ist dem Orientierungslauf sehr verbunden. Für Ingrid Müssen ist das Laufen und der Sport ein wichtiger Teil ihres Alltags geworden und um ihren Wohnort Vehrte hat sie dafür ideale Trainingsbedingungen. Ingrid Müssen fing vor ca. 35 Jahren in einer Frauengruppe wieder mit dem Lauftraining an. Zum damaligen Zeitpunkt war es mit ihrer Fitness noch nicht wirklich gut bestellt und sie stellte fest, dass es noch etwas Zeit brauchte, um wieder „fit“ zu sein. Sie hörte deshalb sofort mit dem Rauchen auf und trainierte eisern 3mal in der Woche. Außerdem legte sie täglich ihren Arbeitsweg nach Osnabrück bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad zurück. Durch dieses Training wurde der Sport, insbesondere der Orientierungslauf zu einem wichtigen Bestandteil ihres Alltags. Vor kurzer Zeit nun in den Ruhestand gegangen, hat sie aber das Laufen nicht aufgegeben. Sie läuft 3mal in der Woche 7 km und hält sich somit mit 65 Jahren fit. Ingrid Müssen ist momentan auf dem 4. Landesranglistenplatz des Niedersächsischen Turnerbundes.

 

Weiterlesen …

Hier finden Sie alle Neuigkeiten im Überblick.