Herzlich Willkommen...

beim Spiel- und Sport 1920 e.V. Vehrte

Auf den folgenden Seiten stellen wir neben unseren sportlichen Angeboten auch unseren Verein und aktuelle Aktivitäten vor. Zu den einzelnen Sportangeboten werden die Abteilungen, Mannschaften, Trainer/innen und Übungsleiter/innen vorgestellt.

Bei Interesse nutzen Sie/nutzt Ihr bitte das Kontaktformular am Ende jeder Seite oder sprechen/sprecht die Abteilungs- oder Mannschaftsbetreuer/innen direkt an.

Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden der Homepage des SuS Vehrte!

Der Vorstand und alle Mitglieder

Aktuelles

Corona Virus: Sportbetrieb wird bis Ostern eingestellt

von Britta Hofmann

Aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um das Corona Virus hat der Vorstand beschlossen, den Sportbetrieb (inkl. Tennisabteilung) bis einschließlich 27. März 2020 einzustellen. Dann beginnen die Osterferien. Der Sportbetrieb startet dann wieder ab dem 15. April 2020.

Bis dahin bleibt alle gesund und sportliche Grüße

Der Vorstand

Weiterlesen …

Fotograf Peter Gürtler gewinnt Leo Award 

von Britta Hofmann

Gewonnen!

Leo Award in der Kategorie "Sportfotos des Jahres 2019" hat der Fotograf Peter Gürtler gewonnen. Alle Nominierten und GewinnerInnen haben starke Leistungen im Jahr 2019 vollbracht. In einem gelungenen Rahmen wurden die Gewinner und Gewinnerinnen bei einer Gala im Alando-Ballhaus geehrt und gefeiert. Eine beeindruckende Bandbreite von Sportarten und ehrenamtlichen Leistungen. Peter bedankt sich bei allen die ihn unterstützt haben. 

Bildnachweise:

Bild oben: Peter Gürtler wurde zur Preisverleihung von Angehörigen der Familie begleitet und gefeiert ("nachtdessports-os.de / teutobox.de") ; Bilder unten: (c) Peter Gürtler

 

Weiterlesen …

Malwettbewerb: Die Sieger stehen fest

von Britta Hofmann

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums nahmen Kinder der Grundschule Vehrte an einem Malwettbewerb teil. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Zusammen mit Heinz Wirtz, dem 2. Vorsitzenden des Vereins, Ramona Wilhelm, die bei Spiel und Sport Vehrte (SuS) die Abteilung Kinderturnen leitet, der stellvertetenden Bürgermeisterin von Belm, Ulrike Szlapka, und Schulleiter Hanno Köster wurden die Gewinner nun geehrt. Ein großes Dankeschön und herzlichen Glückwunsch an alle Kinder!

Weiter Informationen und Berichte unter: 

https://www.noz.de/lokales/belm/artikel/2006561/sportlicher-malwettbewerb-grundschueler-in-vehrte-ausgezeichnet

Weiterlesen …

Wintercheck SuS Vehrte mit Trainer Marcel Brinkmann

von Britta Hofmann

Der Vehrter Weg geht weiter - Wintercheck SuS Vehrte mit Trainer Marcel Brinkmann

Marcel Brinkmann vom SuS Vehrte hat im FuPa Wintercheck sehr ausführlich zu den Fragen Stellung bezogen:

1) Wie lautet euer Fazit nach der ersten Saisonhälfte? Wurden die gesteckten Ziele erreicht?

Wir haben es in der Hinrunde geschafft, die Form aus der Aufstiegssaison aufrechtzuerhalten und das Team in allen Bereichen taktisch weiter zu entwickeln. Der gesamten Mannschaft gebührt ein großes Lob dafür, dass sie mit derselben Leidenschaft und dem gleichen Trainingsfleiß den „Vehrter-Weg“ weitergeht und sich keine Sekunde auf den Aufstiegs-Lorbeeren ausruht. Zudem haben sich unsere Neuzugänge, sowohl die erfahrenen Heimkehrer aus den höheren Ligen, als auch der Nachwuchs aus der eigenen Jugend, sehr schnell in unser Spielsystem integriert.

Das logische Ergebnis war eine sehr konstante Hinrunde, in der wir – mit Ausnahme des Auswärtsspiels beim WTV – keinen Punktverlust gegen „unsere direkten Konkurrenten“ um die Qualifikationsränge ab Platz 6 hinnehmen mussten. Da kann man als Trainerteam nur schwer unzufrieden sein.

Wir haben aber auch gesehen, dass zu den Top 5 der Liga schon noch eine spürbare Lücke besteht. Da hat unsere junge Mannschaft zum Teil etwas Lehrgeld bezahlt. Aber das ist auch gut so. In diesen Spielen haben nicht nur die Jungs auf dem Platz, sondern auch das Trainer-Team am Spielfeldrand gesehen, wo wir den Hebel für die weitere Entwicklung des Teams ansetzen müssen.

2) Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

Lediglich Tizian Kolhoff als einziger echter Legionär im Team kehrt zurück in die Heimat, weil er seinen Lebensmittelpunkt zurück verlagert. Der Junge hat in den letzten Jahren einen sehr bedeutenden Beitrag zu der Entwicklung und zum Erfolg der Mannschaft geleistet und sich mit Jan Erik Schötz und Nils Kohlmeyer für jeden Spieltag aufs Neue heiße Duelle um die Position im Tor geliefert. Das Wechselspiel der Torhüter funktioniert wirklich hervorragend. Insoweit besteht für uns da aktuell auch kein Handlungsbedarf. Tizian wird immer ein Teil des „Großen SuS“ bleiben und wir wünschen ihm alles Gute für seine weitere Laufbahn.     

3) Gibt es ein besonderes Highlight in der Vorbereitung?

Wir als Trainer-Team haben in der Hinrunde sehr viel über die Gegner der Kreisliga Süd und ihre Spielweisen gelernt. Das haben wir zusammen mit dem Mannschaftsrat in der Winterpause sehr umfangreich aufgearbeitet und darauf aufbauend die taktische Marschroute für die Rückrunde entwickelt. Es wird spannend zu sehen, wie schnell die Jungs in der Wintervorbereitung die neuen Ansätze erlernen und auf dem Platz umsetzen können.

4) Wenn ein Spieler für seine Entwicklung hervorgehoben werde müsste, wer wäre es und warum?

Die gesamte Mannschaft hat sich sehr gut weiter entwickelt und sich schnell in der Kreisliga akklimatisiert. Das gilt insbesondere für die Jungs aus der A-Jugend um Paul Siek und Jannis Oberwestberg, bei denen man nicht zwangsläufig davon ausgehen konnte, dass sie schnell den Sprung aus der Jugend-Kreisklasse schaffen.

Die Jungs profitieren natürlich auch sehr von der Erfahrung unserer Führungsspieler um Daniel Plümer, Tim Kuschel, Markus Moormann, Jonas Meier zu Farwig, Freddy Kuschel und Gereon Wellmann.

5) Welches Team hat euch in eurer Liga am meisten überrascht?

Es steht mir nicht zu, die Leistungen der Konkurrenz zu bewerten.

Aber wir sind natürlich schon gespannt, welche Auswirkungen die Wintertransfers von SF Oesede und der Trainerwechsel bei SC Melle II haben werden. Diese beiden Mannschaften sehen wir aktuell als stärkste Konkurrenten unter den Mannschaften, die aktuell „unter dem Strich“ stehen.

6) Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?

Wir müssen unsere Form aufrechterhalten und uns taktisch weiter entwickeln. Da steht die Mannschaft in der Pflicht, keinen Meter von dem eingeschlagenen Weg abzuweichen. Wir haben mit unserem Hinrunden-Ergebnis den ersten Schritt zur Qualifikation gemacht. Nun liegt es allein in unserer Hand den zweiten Schritt mit derselben Überzeugung zu gehen.

Angesicht der aktuellen Verfassung der Mannschaft bin ich davon überzeugt, dass sie diesen Schritt gehen wird.  Jeder im Team weiß genau, was in der Rückrunde auf uns zukommt.

7) Auf welches Spiel freut ihr euch am meisten und warum?

Ich denke der Saisonauftakt gegen Kloster Oesede ist ein sehr schöner Ansporn für die Jungs, in der Vorbereitung Vollgas zu geben. Da haben wir etwas gut zu machen.

Ansonsten freuen wir uns auf eine spannende Rückrunde und einen harten Kampf, um die Qualifikationsränge.

8) Was haltet ihr von der angestrebten Fusion zwischen Stadt und Landkreis im Sommer?

Das vom Verband angestrebte Ziel ist nachvollziehbar und absolut sinnvoll. Die Vorgehensweise ist aus meiner Sicht aber sehr bedenklich. Die Kreisliga Stadt bei den Qualifikationsrängen zu bevorzugen ist in meinen Augen durch nichts gerechtfertigt. Das Argument, dass dieses Vorgehen eine Art Entschädigung für die Auslösung der Kreisliga Stadt sein soll, ist sachfremd, weil es kein sportliches Argument ist. Da wird aus meiner Sicht schlicht mit zweierlei Maß gemessen.

9) Gibt es noch etwas anderes Wichtiges rund um den Verein/ die Mannschaft?

Im Sommer dieses Jahres findet der Hauptakt der 100-jährigen-Jubiläumsfeier unseres Vereins statt… da wäre ein Qualifikation für die zweigleisige Kreisliga natürlich eine ganz nette Ergänzung dieser Feierlichkeiten.

Quelle: https://www.fupa.net/berichte/sus-vehrte-der-vehrter-weg-geht-weiter-2616881.html

Weiterlesen …

Hier finden Sie alle Neuigkeiten im Überblick.