Oktober 2018

Neuer Kassenprüfer beim SuS Vehrte

von Britta Hofmann

Foto: Britta Hofmann

Neuer Kassenprüfer beim SuS Vehrte 

Seit der letzten Jahreshauptversammlung des SuS Vehrte sind wir noch einen kurzen Nachtrag schuldig. Wir haben einen neuen Kassenprüfer in den Reihen des Vorstandes. Der 26 Jahre alte Micha Jansing löst Heinz Teepe in dem Amt ab. Heinz Teepe stellte sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung. Heinz Teepe gilt großer Dank, da er schon in vielen verschiedenen Funktionen den SuS Vehrte mit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützte.

Micha Jansing ist in Vehrte aufgewachsen und wohnt mittlerweile in Osnabrück. Er spielt seit seinem sechsten Lebensjahr beim SuS Vehrte Fußball. Nach Stationen wie den Jugendmannschaften und der 2. Herren ist er seit dieser Saison in der 1. Herren als Spieler tätig. Der Vorstand und der dazugehörige Arbeitskreis freuen sich sehr, dass Micha Jansing das Team verstärkt und mit seiner Arbeit unterstützt.

Weiterlesen …

3:1 Heimsieg gegen Wellingholzhausen II

von Britta Hofmann

3:1 Heimsieg gegen Wellingholzhausen II

Am vergangenen Sonntag konnte SuS Vehrte bei bestem Fußballwetter, in einem zeitweise ziemlich hitzigen Spiel, einen 3:1 Sieg einfahren und bleibt somit auf den Fersen der Tabellenspitze.

In der ersten Halbzeit passte nicht viel zusammen, wenig Highlights, wenig Fußball. Zusammengefasst wurde dies durch den 0:1 Rückstand per Eigentor. Mehr braucht der ersten Hälfte dann auch nicht gewidmet werden.

Zur zweiten Halbzeit wurden direkt 2 Wechsel vorgenommen. Zunächst fing es an, wie es aufgehört hatte, dauerte also einige Minuten, aber dann wurde das Spiel deutlich ansehnlicher. Die Abstände passten besser, die Kommunikation funktionierte und das tempo wurde erhöht. Diesem Tempo konnten die Gäste dann nicht lange folgen und Freddy Kuschel erzielte den fälligen, wenn in dieser Situation auch etwas glücklichen Ausgleich. Dadurch gepuscht konnte wieder Freddy einige Minuten später auf 2:1 erhöhen. Von Wellingholzhausen kam zu dieser Phase des Spiels wenig bis gar keine Offensivgefahr. Das Spiel wurde hitziger und führte zu einem Elfmeter durch ein mehr als überflüssiges Foulspiel der Gäste. Zwar wurde der Elfmeter (wieder Freddy Kuschel) verwandelt, doch in dessen Folge kam es zu einer unübersichtlichen Situation im Strafraum, worauf je ein Spieler beider Mannschaften vom Platz gestellt wurden. Über die Bewertung der Aktion lässt sich diskutieren, allerdings nicht, dass in der Folge auf ein emotionales Level eingegangen wurde, welches unnötigerweise zu einer hitzigen, nervösen Schlussphase führte.

Letztendlich ein verdienter Sieg, bei dem Vehrte am Ende wach (genug) war. 3 Punkte sind 3 Punkte, und die sind erarbeitet.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 13.10.2018 um 18:30 in Wimmer/Lintorf statt.

Spielbericht SuS Vehrte - TV Wellingholzhausen II

 

Weiterlesen …